IMMER WIEDER UNTERWEGS

Hinaus in die Welt – mit dem Schiff, dem Fahrrad oder dem Ochsenkarren

Am liebsten verreise ich nur mit Handgepäck, noch lieber aus eigener Kraft und so langsam, dass die Seele mitkommt.

Ich wohne dort, wo andere Urlaub machen: In Hamburg, am Hafen. Wenn ich aus der U3 an den Landungsbrücken steige, präsentiert sich mir das von der Elbphilharmonie gekrönte Panorama jedesmal so, als wollte es sagen: "Bleib hier! Es ist doch so schön hier!" Das stimmt ja auch – aber Myanmar, Indien, Vietnam, die Azoren, Norwegen, das Wendland und der Nordseeküstenradweg haben auch ihren Reiz. Und all die Kreuzfahrtschiffe! So kämpft in mir das Heimweh immerzu gegen das Fernweh – mal gewinnt das eine, mal das andere …