Inselzauber: von den Azoren bis in die Dänische Südsee

Ærø, Dänische Südsee, Südfünisches Inselmeer, Fyn, Dänemark
Über Stein & Steg: Inselhopping in der Dänischen Südsee. Hier: Ærø

Meine ganz persönlichen Schatzinseln

Inseln sind Orte der Sehnsucht. Warum bloß? Weil sie so schwer erreichbar sind? Weil sie begrenzt sind, von Wasser umgeben – Konzentrate einer perfekten Welt, abgeschieden vom Alltag? Weil sie Projektionsflächen sind für Träume und Utopien? Weil man sich auf einer Insel stets vorstellt, hier ein neues Leben zu beginnen, abgeschirmt von den Unzulänglichkeiten des Alltags?

Klar ist: Ich mag Inseln. Sie sind kleine – oder größere – Wunderwelten, winzige Kontinente, auf denen von allem nur das Beste zu finden ist. Auf einer Insel schmeckt der Kuchen besser, macht eine Radtour noch mehr Spaß und selbst der Sonnenuntergang ist schöner. Inseln sind wie Pralinen: außen toll (Strände! Steilküsten!) und innen immer für eine Überraschung gut. Überhaupt: Das Inselinnere! Was da alles los ist!


Hier wartet das Inselglück:

Dänische Südsee: 7 Tipps für die Insel Ærø

Friesische Karibik: Föhr mit Teenagern

Kroatien, Kvarner Bucht: 5 Gründe, im Herbst nach Krk zu reisen