Fernreisen

Fernreisen · 13. April 2017
Myanmar ist magisch: voller Tempel und Pagoden und in einen sanften Schimmer getaucht. Blinkende Heiligenscheine über den Buddha-Statuen lenken von der Armut ab – und davon, dass die Demokratie in dem Vielvölkerstaat bislang nur ein zarter Hoffnungsschein ist.